Simran Kaur

Simran Kaur A. Gazda, Tanz- und Yogalehrerin BDY/EYU, Ausdruckstänzerin, energetische Heilweisen & Körpertherapie, Mutter von 3 erwachsenen Kindern, entwickelte während ihrer Yogaausbildung eine ganz eigene Yogaform, „Seelenlichtyoga“ – eine Verbindung aus Yoga, Tanz und Energiearbeit.

Seelenlichtyoga beinhaltet eine sehr liebevolle Übungsform, Hingabe an das Göttliche, an die Quelle, die Urkraft, den Strom der bedingungslosen Liebe in jedem Einzelnen. Es ist ein spiritueller Yogaweg, in dem die Herzensqualitäten und das eigene Seelenlicht mehr und mehr erstrahlen.

Überwiegend unterrichtet Simran Kaur Kriyas aus dem kundalini yoga nach yogi bhajan, von dem Sie 2004 ihren Namen erhielt. Simran Kaur bedeutet, meditativer Geist. „ Simran ist das Ziel von Meditation. Es ist ein kontinuierliches, sehnsüchtiges, schöpferisches Gefühl. Es ist ein Gefühl, ein Fliessen, es ist eine Berührung, es ist eine Substanz: Ang Sang Wahe Guru ( Gott ist mit jedem meiner Glieder, jedem Millimeter, jeder Begebenheit)…

Wenn der Bewusstseinszustand SIMRAN erreicht, dann brauchst Du nichts zu tun; Gott ist in Dir und mit Dir … Dann gibt es dort ein tiefes Strömen von Spiritualität.

Spiritueller Strom ist genauso wie ein Fluss: alles Mögliche kann herausgenommen werden und er fliesst immer noch weiter. Dieser Strom entspringt aus SIMRAN.“ (yogi bhajan, 6. Juli 1980).

In ihrem Unterricht versucht Simran Kaur den Teilnehmern dieses tiefere Verständnis von Yoga zu vermitteln.